Liquid error: Could not find asset snippets/qe301redirect.liquid
Trees planted

Bäume gepflanzt

Rating

4.9 / 5.0 basierend auf über 1'500 Bewertungen

Kostenloser Versand ab SFr 100.-

Trees planted

Bäume gepflanzt

Rating

4.9 / 5.0 basierend auf über 1'500 Bewertungen

Kostenloser Versand ab SFr 100.-

Fast vs. Slow Fashion: wo steht NIKIN

Kundinnen und Kunden fragen uns manchmal, ob wir ein Fast Fashion oder Slow Fashion Brand sind. Tatsächlich setzten wir uns in vielen Bereichen mit dieser Frage auseinander. Ein Einblick hinter die Kulissen eines wachsenden Unternehmens im Bereich Mode und Nachhaltigkeit.

Hoodie NIKIN Action

Kundinnen und Kunden fragen uns manchmal, ob wir ein Fast Fashion oder Slow Fashion Brand sind. Tatsächlich setzten wir uns in vielen Bereichen mit dieser Frage auseinander. Ein Einblick hinter die Kulissen eines wachsenden Unternehmens im Bereich Mode und Nachhaltigkeit. 

Berechtigterweise dürfen uns unsere Kundinnen und Kunden alles Fragen und wir geben gerne Antwort. Schliesslich soll die einkaufende Person mit gutem Gewissen den Warenkorb füllen. Beim Thema Fast versus Slow Fashion und wo wir uns sehen, möchten wir etwas weiter ausholen. Dies, um dir zu zeigen, welche Gedanken wir uns machen und warum wir uns eher im Bereich Slow Fashion sehen. 

Doch was ist eigentlich Fast Fashion und was Slow Fashion?  
Grundsätzlich gibt es nicht die eine Definition für die beiden Arten Mode zu produzieren, zu verkaufen und konsumieren. Unter Fast Fashion versteht NIKIN das sehr schnelle Produzieren von Waren, welche nicht darauf konzipiert sind, lange zu halten oder einen «Trend» zu überleben. Die Digitalisierung der letzten Jahre wie auch die Globalisierung von Produktionsketten hat es der Modebranche wie auch den Konsumierenden ermöglicht, immer wie schneller und immer wie mehr Kleidung herzustellen bzw. zu kaufen. Es versteht sich von selbst, dass dies für Natur und Umwelt eine Belastung ist. 

Zwei Frauen in den Bergen

Bewusstes Shoppen bei fairem Brand 
Dem entgegen stellt sich die Slow Fashion-Bewegung. Das Konzept dieser: Kleider länger tragen, weniger schnell neue Kollektionen herausbringen, dafür zeitlose Kleidung kreieren, die lange hält. Auch die Materialien und Produktionsprozesse sollen bewusster gewählt und organisiert werden. Zu Slow Fashion gehört es auch, Kleidung selbst herzustellen, zu reparieren oder Second Hand zu shoppen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Fokus auf den Menschen selbst: wie er einkauft und welches Bewusstsein er für sein eigenes Verhalten entwickelt. Dazu gehört es auch zu wissen, welche Einstellungen deine Lieblingslabels haben. Womit wir zurück beim Thema sind: ist NIKIN «Fast» oder «Slow»? 

Das sagen unsere Mitarbeitenden 
Gerne möchten wir dies von unseren Mitarbeitenden beantworten lassen. Schliesslich sind sie es, die an den verschiedenen Fronten unsere Werte wie Umweltbewusstsein und Naturverbundenheit einfliessen lassen. «Wir sind auf jeden Fall kein Fast Fashion Brand, dafür gewichten wir Nachhaltigkeit zu hoch», ist Patrick, Leiter Buying, überzeugt. Priscila, welche die Produktepalette von NIKIN gestaltet, fügt an: « Wir haben eine sehr bewusste Warenentwicklung und setzten auf Basics. Zudem legen wir grossen Wert auf die Qualität der Produkte. Daher steht NIKIN meiner Meinung nach für Slow Fashion.» Luca, Teamleiter Marketing, führt weiter aus: «Wir sind ein wachsendes Unternehmen und haben daher auch immer wieder neue Releases – dies macht uns sicher nicht vollkommen perfekt.» Allerdings hätten Konsumierende bei NIKIN die Sicherheit, dass die Kleider zu fairen Bedingungen in Europa hergestellt werden, aus nachhaltigen Materialien bestehen und, «wir investieren sehr viele Ressourcen in unsere externe Kommunikation im Sinne der Umwelt.» 

Man mit NIKIN Hut

So klappt Slow Fashion in deinem Alltag 
Tatsächlich sind es aber nicht nur die Fashion Brands selbst, welche in der Verantwortung stehen. Auch du kannst mithelfen und mit wenig schon viel bewirken! Neben der bewussten Wahl, wo und bei wem du deine Kleider kaufst, kannst du diese Dinge tun: 
 
- Stell dir die Frage: wie wichtig sind mir Trends? Fange an, zeitlose Designs zu suchen 
- Schätze die Kleider, die du hast: trage ihnen Sorge und pflege sie richtig 
- Brauchst du das Stück wirklich: kaufe nur, was du auch wirklich verwendest und überleg dir gut, wie lange du das Kleidungsstück wohl tragen wirst 
- Repariere, recycle, spende, tausche und verkaufe alte Kleidung. Setze dich dafür ein, dass deine Kleidung anderweitig wieder verwendet werden kann 

 

Du hast Fragen an uns und möchtest noch mehr wissen? Oder du hast weitere Ideen, wie man Slow Fashion im Alltag oder bei NIKIN umsetzten kann? Dann schreibe es unten in die Kommentare. 

Kommentar

Bitte beachte: Kommentare werden geprüft, bevor sie veröffentlicht werden.

Schliessen